Der gar nicht so Wilde Westen.pdf

Der gar nicht so Wilde Westen

Terry L. Anderson, Peter J. Hill

Die Erwähnung des amerikanischen Westens ruft gewöhnlich Bilder von wilden Cowboys, Viehzüchtern und Banditen hervor. Im Gegensatz dazu stellt „Der gar nicht so wilde Westen“ die Geschichte des amerikanischen Frontier in einen neuen Rahmen, der die Hervorbringung von sowohl formellen als auch informellen Institutionen hervorhebt, die Zusammenarbeit statt Konflikt ermöglichten. Statt den Frontier als einen Ort darzustellen, wo Helden auf Schurken trafen, legt dieses Buch dar, dass ganz gewöhnliche Menschen dazu beitrugen, Rechtsorgane zu schaffen, die den Westen zähmten. Die Autoren betonen, dass sich das Eigentum an Ressourcen entwickelt, wenn diese Ressourcen an Wert gewinnen oder wenn die Einführung von Eigentumsrechten günstiger wird. Regeln, die sich auf lokaler Ebene entwickeln, sind effektiver, da die Menschen vor Ort mehr Anteil am Ergebnis nehmen. Diese Theorie wird durch die anschauliche Geschichte der Indianer, Fallensteller, Büffeljäger, Viehtreiber, Siedler und Minenarbeiter zum Leben erweckt. Das abschließende Kapitel zieht die Lehre aus dem amerikanischen Frontier und wendet sie auf unsere modernen „Frontiers“ an – Umwelt, Entwicklungsländer und die Erkundung des Weltraums.„Hollywood wird niemals in der Lage sein, dieses Porträt der Geschichte des amerikanischen Westens zu übertreffen. Die Geschichte, die Anderson und Hill schildern, ist die gegenwärtige Situation der meisten Unternehmer in Entwicklungsländern und den ehemaligen Ländern der Sowjetunion. Sie ist nicht nur ein außergewöhnlicher Einblick in die Entstehung Amerikas, sondern auch der Schlüssel zu einem besseren Verständnis des Nahen Ostens, Zentralasiens und der gesamten Dritten Welt in unserer Zeit.“ Hernando de Soto, Präsident des Institute for Liberty and Democracy.„Gewachsene, selbstorganisierte institutionelle Verienbarungen und Normen für Eigentumsrechte sind weit verbreitet. Aber sie sind unsichtbar für die, die auf ihrer Grundlage Wohlstand erzeugen und die vielleicht fälschlich glauben, dass all diese Regeln förmlich verabschiedeten Gesetzen entstammen. Anderson und Hill haben eine beeindruckende Sammlung von Beispielen aus der Geschichte des amerikanischen Frontier sichtbar gemacht.“ Vernon L. Smith, George Mason University, Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften 2002.

Wilder Westen. Mythos und Geschichte von Emmerich, Alexander. Mythos und Geschichte von Emmerich, Alexander. Winnetou und Old Shatterhand, Wyatt Earp und Doc Holliday – um diese berühmten Namen ranken sich bis heute zahllose Mythen und Legenden, nicht zuletzt befördert durch die Filmfabrik Hollywood. So war der wilde Westen - Volksfreund

4.46 MB DATEIGRÖSSE
9783939562900 ISBN
Der gar nicht so Wilde Westen.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.deeeee.de Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Auszug aus der Print-Ausgabe: Der gar nicht so wilde ...

avatar
Mattio Müllers

Feinde - Hostiles: Am Wilden Westen ist nichts romantisch ...

avatar
Noels Schulzen

Letztere wiederum gehören ebenfalls ins Reich der Märchen, abgesehen von geographischen Angaben haben sie nichts, aber auch gar nichts mit dem "echten" Westen zu tun. Das mit Lex Barker stimmt

avatar
Jason Leghmann

Mythos Wilder Westen: Was ist dran an Goldrausch und ... Letztere wiederum gehören ebenfalls ins Reich der Märchen, abgesehen von geographischen Angaben haben sie nichts, aber auch gar nichts mit dem "echten" Westen zu tun. Das mit Lex Barker stimmt

avatar
Jessica Kolhmann

17. Jan. 2020 ... Heute mit einem Auszug aus dem Buch "Der gar nicht so Wilde Westen - Eigentumsrechte im Frontier" von Terry L. Anderson und Peter J. Hill.