Einkaufen und Freizeit - Synergie- und Kopplungseffekte zwischen neuen Einkaufszentren und ihrem Umfeld.pdf

Einkaufen und Freizeit - Synergie- und Kopplungseffekte zwischen neuen Einkaufszentren und ihrem Umfeld

Markus Wotruba

Inhaltsangabe:Problemstellung: Innerstädtische Multiplexe und Einkaufszentren können alleine oder in Kombination als Magneten wirken und beleben teilweise ganze Stadtteile. Entscheidend dafür ist jedoch, dass die Center-Besucher nach dem Einkauf noch weitere Aktivitäten unternehmen können. Am Beispiel der Regensburger Friedenstraße zeigt der Autor in dieser Arbeit, in welchem Maße Kopplungs- und Synergieeffekte zwischen einem Einkaufszentrum und benachbarten (Freizeit-) Einrichtungen auftreten. Dazu liefert er konkrete Handlungsempfehlungen, um diese Effekte zu steigern und eine intensive funktionale Verflechtung fördern. Die Frage nach der Realisierung von kleinräumigen Kopplungspotenzialen durch die Besucher des Untersuchungsgebietes liefert Antworten auf die Wirksamkeit der von Center-Entwicklern und Stadtplanern angestrebten Multifunktionalität von Standorten und leistet damit einen Beitrag zur Evaluation neuer Konzepte der Einzelhandels- und Stadtentwicklung. Hintergrund: Statt in Konsumgüter investieren Konsumenten heute verstärkt in Freizeitaktivitäten. Daher bietet es sich an Einkaufszentren so aufzuwerten, dass der Einkauf dort selbst zum Freizeiterlebnis wird. Die Verbindung von Freizeit- und Einzelhandelseinrichtungen zu so genannten Urban Entertainment Centern (UEC) wird in vielen deutschen Städten angestrebt, indem Einkaufszentren oft die Nähe von Freizeiteinrichtungen suchen, insbesondere von Großkinos (Multiplexen), die in den 1990er Jahren erstmals in Deutschland auftraten. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: VorwortII InhaltsverzeichnisIII AbbildungsverzeichnisV TabellenverzeichnisVII KartenverzeichnisVII Verzeichnis verwendeter Abkürzungen und SymboleVIII 1.Vom Einkaufszentrum zum Vergnügungsviertel1 1.1Ziel der Untersuchung2 1.2Aufbau der Arbeit3 2.Von der Industrie- zur Erlebnisgesellschaft5 2.1Einkommen und Wohlstand5 2.2Arbeitszeit8 2.3Wertewandel10 2.4Erlebnis-Shopping11 2.5Third Place13 2.6Quo vadis Erlebnisgesellschaft ?15 3.Evolution der Center ?16 3.1Traditionelle Einkaufszentren19 3.1.1Anzahl20 3.1.2Standort22 3.1.3Fläche24 3.1.4Revitalisierungsmaßnahmen26 3.2Urban Entertainment Center27 3.2.1Begriffsbestimmung27 3.2.2Zielsetzung der UEC-Konzeption30 3.2.3UEC-Komponenten31 3.2.4UEC-Typen36 3.2.5Synergie- und Konfliktpotenziale38 3.2.6Bewertung des Status quo39 3.3Hybrid Center40 4.Fallbeispiel Friedenstraße41 4.1Regensburg Arcaden42 4.2Eignung der Friedenstraße als [...]

berichtsentwurf-ehk-villingen-schwenningen - Yumpu

7.69 MB DATEIGRÖSSE
9783838682433 ISBN
Kostenlos PREIS
Einkaufen und Freizeit - Synergie- und Kopplungseffekte zwischen neuen Einkaufszentren und ihrem Umfeld.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.deeeee.de Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Synergie- und Kopplungseffekte zwischen neuen Einkaufszentren und ihrem Umfeld. Das Beispiel Friedenstraße, Regensburg. Wotruba, Markus Einkaufszentren sind eine Innovation, die in den 1960er Jahren von den USA nach Deutschland übertragen wurde. In den USA sollten diese Shopping Center ursprünglich die Funktion der nicht vorhandenen Ortskerne in den wachsenden suburbanen Gebieten …

avatar
Mattio Müllers

Synergie- und Kopplungseffekte zwischen neuen Einkaufszentren und ihrem Umfeld. Das Beispiel Friedenstraße, Regensburg. Wotruba, Markus Einkaufszentren sind eine Innovation, die in den 1960er Jahren von den USA nach Deutschland übertragen wurde. In den USA sollten diese Shopping Center ursprünglich die Funktion der nicht vorhandenen Ortskerne in den wachsenden suburbanen Gebieten … Einkaufsstandort Innenstadt Qualifizierung ...

avatar
Noels Schulzen

Dipl. Ing. M.Sc. Martina Stepper Einkaufsstandort Innenstadt Qualifizierung innerstädtischer Einzelhandelslagen vor dem Hintergrund des zunehmenden Online Shopping Vom … [PDF] Bilanzierung von originären immateriellen ...

avatar
Jason Leghmann

... M: Einkaufen und Freizeit - Synergie- und Kopplungs, Edelrid Sansara Pant ... und Kopplungseffekte zwischen neuen Einkaufszentren und ihrem Umfeld, ... Perspektive auf die Integrationsfähigkeit dieser neuen Angebotsform aus. Dabei standen ... 19: Kombination von Einkaufen und Freizeit beim Besuch der Innenstadt in. Leipzig ... hende Handelsfächen in den Innenstädten mit entsprechend intaktem Umfeld! Er ... Kopplungseffekte zwischen Altstadt und Center entstehen.

avatar
Jessica Kolhmann

Synergie- und Kopplungseffekte zwischen neuen Einkaufszentren und ihrem Umfeld. Das Beispiel Friedenstraße, Regensburg. Wotruba, Markus Einkaufszentren sind eine Innovation, die in den 1960er Jahren von den USA nach Deutschland übertragen wurde. In den USA sollten diese Shopping Center ursprünglich die Funktion der nicht vorhandenen Ortskerne in den wachsenden suburbanen Gebieten …